Blog "Coming-out in Newtown, Sydney": Beitrag 1

 

Singapur Flughafen (Fortsetzung)

 

 

Insgesamt sollten es von Frankfurt bis zur finalen Ankunft

21 Stunden sein. Aktuelle Ortszeit hier in Singapur ist 13.18 Uhr. Auf meinem

Handy wird 19.18 Uhr angezeigt – die deutsche Zeit! Ich weiß, dass ich bereits

über 13 Stunden unterwegs bin. Also bleiben noch acht Stunden bis zur Ankunft

in Sydney. Dann müssten wir allerdings bereits kurz nach drei australischer

Zeit landen. Ich weiß aber, dass wir erst um kurz nach fünf landen werden. Wo

ist da nur der Fehler? Vielleicht überschneiden sich ja die Zeitzonen einmal

oder ich habe mich bei der Zeitverschiebung verrechnet? Wahrscheinlich ist das

alles sehr langweilig!? Über so etwas macht man sich wohl erst Gedanken, wenn

man sich seit geraumer Zeit mit niemandem mehr unterhalten hat. Ich werde noch

ganz irre, bevor ich lande.

 

Beides habe ich nun beendet: Sowohl die Konfusion über die

Flug- und Ankunftszeit als auch meine nonverbale Phase. Ich habe nämlich die

Stewardess gefragt, wie sich das mit den Zeiten verhält. Eigentlich war meine

Denkweise richtig, auch die zehn Stunden Zeitverschiebung zwischen Deutschland

und Australien stimmen – allerdings nur im Winter! Da es auf der Nord- und

Südhalbkugel konträre Jahreszeiten gibt, wird auch die Sommer- und Winterzeit

unterschiedlich umgestellt. Sprich, die Australier stellen im Winter (also März

bis Oktober) um eine Stunde nach hinten und Deutschland im dann europäischen

Sommer die Uhr um eine Stunde nach vorne. So beträgt der Zeitunterscheid

zwischen Europa und Australien im deutschen Sommer nur acht Stunden und im

Winter sind es dann deren zehn!

 

Mittlerweile befinden wir uns schon über dem australischen

Kontinent und es ist mitten in der Nacht – zumindest für Asiaten und

Australier. Das merkt man daran, dass fast alle schlafen. Für Mitteleuropäer

ist es dagegen Tag – 18 Uhr abends, um genau zu sein. Und ICH bin natürlich

hellwach!